Meldungen

Botox gegen die Zornesfalte-effektiv und sicher

Bei der Zornesfalte handelt es sich um die Falten und Linien, die mitten in der Stirn zwischen den beiden Augenbrauen entstehen.
Es sind meistens 2 parallel verlaufende Falten, die senkrecht verlaufen. Die Zornesfalte ist die am häufigsten behandelte Mimik Falte.

Ursachen der Zornesfalten

Die Zornesfalte entsteht nicht selten durch berufliche Tätigkeit, wenn höchste Konzentration gefordert ist, z.B. bei Zahnärzten, Zahntechnikern und bei PC-Arbeiten.
Durch das ständige Zusammenziehen der Augenbrauen zur Mitte hin kann zwischen Nah-und Weitsehen gewechselt werden. Die verantwortlichen Muskeln hierfür sind der M. Procerus und die M. depressor supercilli.

Grund für eine Behandlung

Das ständige Augenbrauen-Runzeln führt im Lauf der Zeit bei einer dünnen Haut und geringem Bindegewebe zu 2-3 kräftigen senkrecht verlaufenden Linien zwischen den Augenbrauen mitten in der Stirn.
Diese Faltenlinien lassen den Menschen unfreundlich und alt wirken.
Die Patienten leiden sehr stark unter dieser Erscheinung, da das eher unfreundliche Aussehen auch Auswirkungen auf ihr soziales Umfeld hat.

Vorbeugen der Zornesfalten

In der Tat ist es möglich durch Reduzierung der Muskelaktivität, eine gute Hautpflege und das Tragen einer Brille vorbeugend die Zornesfalten-Bildung zu reduzieren.

Behandlung mit Botox

Erstmalig erhielt das Arzneimittel Botulinum Toxin eine Zulassung für die ästhetische Faltenbehandlung unter dem Namen Vistabel.
Vistabel arbeitet bis heute ohne Tierversuche.

Dosierung

Auch für die erfolgreiche Behandlung der Zornesfalte / Glabellafalte gibt es Empfehlungen für die Botox-Dosierung. Die Dosierung sollte immer individuell angepasst werden, ohne dass eine Botox-Starre oder ein Maskengesicht durch zu viel Botox entsteht.

Ablauf der Behandlung

Vor der ersten Behandlung führen Sie ein ausführliches Beratungsgespräch mit Fr. Dr. Meike Schröder, um den Gesundheitszustand festzustellen und die Risiken und Nebenwirkungen der Botox-Unterspritzung zu besprechen.

Vor der Injektion wird der Ist-Zustand fotografisch festgehalten. Das Behandlungsareal wird gereinigt und desinfiziert. Gewöhnlich sind 3-5 Injektionspunkte notwendig.

Nebenwirkungen

Sehr selten kann es zu einem Bluterguss oder Schwellung kommen. Die Behandlung ist schmerzarm, eine Betäubung ist in der Regel nicht nötig.

Unser Sommerangebot für Sie: 200 €



Alle Meldungen anzeigen
Sie möchten immer auf dem laufenden bleiben? Dann melden Sie sich einfach zu unserem Newsletter an .